Kategorie-Archiv: SL-Virtual Computing

virtuelle 3. EBENE: Systems Technology – LÖSUNGEN

Virtual Computing

Virtualisierung ist bei weitem der effektivste Weg zur Reduzierung der IT-Ausgaben
bei gleichzeitiger Steigerung der Effizienz und Agilität – nicht nur für Großunternehmen, sondern auch für kleine und mittelständische Unternehmen. Die Virtualisierungslösungen von VMware bieten Ihnen folgende Vorteile:

• Gleichzeitige Ausführung mehrerer Betriebssysteme und Anwendungen auf einem einzelnen Computer
• Konsolidierung der Hardware und damit eine deutlich höhere  Produktivität bei weniger Servern
(Grundlagen des Software as a Service)
• Einsparungen von 50% oder mehr bei den IT-Gesamtkosten
• Beschleunigung und Vereinfachung von IT-Management, Wartung und Bereitstellung neuer Anwendungen

Was ist Virtualisierung? Mehr Informationen

Desktopvirtualisierung

Der Begriff Virtuelle Desktops oder auch Desktop-Virtualisierung, Client-Virtualisierung bzw. Virtuelle Desktop Infrastruktur (VDI) wird seit dem Aufkommen der Virtualisierung verstärkt verwendet. Man versteht darunter, dass anstelle einer physikalischen Hardware ein oder mehrere virtuelle PC’s per Software auf einem physischen Server ausgeführt wird. Mit entsprechender leistungsfähiger Infrastruktur können eine Vielzahl Virtuelle Desktops automatisiert werden und verringern dadurch die IT-Betriebsaufwendungen.
Die Bereitstellung von Desktops als Managed Service bietet Ihnen die Möglichkeit, schneller auf sich verändernde Anforderungen und neue Verkaufschancen zu reagieren. Senken Sie Kosten und erhöhen Sie die Servicequalität durch schnelles und einfaches Bereitstellen von virtualisierten Desktops und Anwendungen für Zweigstellen, Mitarbeiter an externen bzw. ausgelagerten Standorten sowie mobil arbeitende Mitarbeiter auf iPads und Android-Tablets. Mehr Informationen

Servervirtualisierung

Aufgrund der Architektur der heutigen x86-Server können diese nur ein Betriebssystem ausführen. Durch Virtualisierung der Server werden die Beschränkungen der herkömmlichen 1:1-Architektur von x86-Servern überwunden, indem das Betriebssystem und die Anwendungen von der physischen Hardware abstrahiert werden. Dies sorgt für eine kostengünstigere, agilere und einfachere Serverumgebung. Die Servervirtualisierung ermöglicht die Ausführung mehrerer Betriebssysteme auf einem einzigen physischen Server als virtuelle Maschinen, von denen jede Zugriff auf die zugrunde liegenden Computing-Ressourcen des Servers hat. Mehr Informationen

SAN Virtualisierung

SAN-Virtualisierung / EMC VPLEX-Produktreihe

Kontinuierliche Verfügbarkeit und Datenmobilität innerhalb von und über Rechenzentren hinweg

Moderne Speicherinfrastrukturen sind darauf ausgerichtet, die Datenmobilität über die Einschränkungen physischer Geräte hinaus zu verbessern. Die Speichervirtualisierung erweitert die Vorteile der Servervirtualisierung und ermöglicht Automatisierung, Integration in vorhandene Infrastrukturen und Wachstum nach Bedarf.
In der Vergangenheit waren Anwendungsdaten an ein einziges Array gebunden. Ein hohes Maß an Verfügbarkeit und Mobilität zu erhalten, war nicht nur schwierig, sondern zudem ohne Unterbrechungen bei der Ausführung von Anwendungen unmöglich. Mehr Informationen

LAN Virtualisierung

Bei der Netzwerkvirtualisierung handelt es sich um die vollständige Reproduktion eines physischen Netzwerks in Software. Virtuelle Netzwerke bieten die gleichen Funktionen und Qualitäten wie ein physisches Netzwerk, zusätzlich jedoch auch die betrieblichen Vorteile und die Hardwareunabhängigkeit von Virtualisierungslösungen: schnelles Provisioning, unterbrechungsfreie Bereitstellung, automatisierte Wartung und Unterstützung von Legacy- und neuen Anwendungen. Mehr Informationen